Should have seen this coming
Should have known this
Shouldn’t have let it happen
My misstake, allright
Stuck again, doing my thing
To alike, yet far apart
What felt so good once
is breaking me
and tearing us apart again

Don’t you see?
We’re in this together
You and me, one on one forever
Don’t you see?
We’re in this together
You and me, one on one forever

Its you and me against the world
We’re in this together
You and me, one on one forever
Don’t you see?
We’re in this together
You and me, one on one forever

Apoptygma Berzerk - In This Together
21.1.06 22:49


Doch immer wenn ich nach dem Leben greif, spür ich, wie es zerbricht.
Ich will die Welt verstehen und alles wissen und kenn mich selber nicht.
Ich will frei und freier werden, und werde meine Ketten nicht los.
Ich will ein Heiliger oder ein Verbrecher sein,
und bin doch nichts als eine Kreatur, die kriecht und lügt und zerreißen muss, was immer sie liebt.
Jeder glaubt, dass alles einmal besser wird,
drum nimmt er das Leid in Kauf.
Ich will endlich einmal satt sein, doch der Hunger hört nie auf.

Manche glauben an die Menschheit, und manche an Geld und Ruhm.
Manche glauben an Kunst und Wissenschaft, an Liebe und Heldentum.
Viele glauben an Götter verschiedenster Art, an Wunder und Zeichen,
an Himmel und Hölle, an Sünde und Tugend und an Bibel und Brevier.
Doch die wahre Macht, die uns regiert,
ist die schändliche, unendliche, verzehrende, zerstörende,
und ewig unstillbare Gier.

Euch Sterblichen von morgen, prophezei' ich heut und hier:
Bevor noch das nächste Jahrtausend beginnt,
ist der einzige Gott, dem jeder dient,
die unstillbare Gier.

Tanz der Vampire - Die unstillbare Gier
11.1.06 16:37


Kannst du verzeihen
Ich treib' die Sehnsucht vor mir her
Kannst du vergeben
und der Wind schreit deinen Namen in die Nacht

Zeraphine - Kannst du verzeihen
7.1.06 14:17


Sie rennt in die Fremde, findet schließlich sein Grab,
drauf stand: "Hier ruht ein Jüngling, der im Kampfe starb"
Sie kniet sich nieder und erwartet den Tod,
als er sie ereilt, gibt sie ihm das Kleinod.

Die goldene Kette nimm dir,
bring mich zu meinem Liebsten dafür.

Schandmaul - Die goldene Kette
2.1.06 22:12


Mit Pergament und Federkiel
Schrieb ich ihr Liebesbriefe
Schlich bei Dunkelheit hinaus
Und hab sie ihr gebracht
Seitdem sitze ich am Fenster
Will mich stürzen in die Tiefe
Denn es hatte keinen Sinn
Sie hätte es nur für Geld gemacht

Ohh, sie ist ein Teufelsweib!
Ohh, verzehre mich nach ihrem Leib!
Ohh, sie ist des Teufels Weib!
Ohh, ich breche für sie jeden Eid!

Schandmaul - Teufelsweib
28.12.05 00:40


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]


--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Gratis bloggen bei
myblog.de


[.go. .away.]
[.stay. .here.]